Veröffentlicht von Petra Boxler am Di., 3. Aug. 2021 00:30 Uhr

Wie wäre es, die freie Zeit im Sommer zu nutzen, um einmal das Labyrinth vor der Christuskirche zu begehen?

Ich nehme mir Zeit für mich: Ich unterbreche meinen Alltag für einen Moment, ich halte inne, nehme meinen Lebensweg in den Blick. Im Gehen kann ich mich an – vielleicht überraschende – Wendungen auf diesem Weg erinnern, nachspüren, wann ich mich meiner Mitte nahe gefühlt habe und wann weiter weg…

Das Labyrinth kann mir dabei helfen. Es ist ein uraltes Symbol, auch für unseren Lebensweg. Im Labyrinth kann ich mich nicht verirren, der Weg führt mich immer zur Mitte, zu meiner Mitte, zu Gott. Ich muss nur auf dem Weg bleiben, mich ihm anvertrauen.

Wer sich nicht zur Christuskirche aufmachen kann oder will oder sich einstimmen möchte, kann den Weg durch das Labyrinth im Video mitgehen:

Kategorien Neues aus der Gemeinde